Anwendungstechnik
Statik - Beratung

+49 (0) 60 31-
166 01-0

KATALOGSEITEN

Technische Informationen

Trennung von Zugmechanismus und Querkraftmechanismus

Bei der Integration eines Querkraftmechanismus in einem Telleranker sind verschiedene Aspekte zu beachten. Vor allem ist darauf Rücksicht zu nehmen, dass eine Funktionalität des Ankers nicht eine andere Funktionalität aufhebt. Hier ist insbesonders auf mögliche Toleranzen der Abdichtungsstärke zu achten.
Die endgültige Ausbildung unserer Querkraftscheibe wurde von den folgenden Überlegungen bestimmt:
Die Kopplung des Zug- und Querkraftmechanismus in einem Bauteil stellt an die ausführende Abdichtungsfirma die Forderung, die Stärke der Abdichtung toleranzfrei auszuführen, für welche die Tellerankerkonstruktion ausgelegt ist. Würde die Abdichtung hingegen stärker ausgeführt, so würde sich dieses Bauteil von seiner ihm bestimmten Lage entfernen und somit wiederum ein Hebelarm auf das Gewindeteil entstehen, welcher zu einer Biegung in der Schraube führt. Somit würde die aufzunehmende Querkraft der Konstruktion vermindert werden (siehe Bild links).


Würde im Gegenzug die Abdichtung dünner ausgebildet werden, so würde bei einem Bauteil mit gekoppelten Zug-/ Querkraftmechnismus die Konstruktion „aufsetzen“, so dass der Losflansch nicht mehr gegen den Festflansch vorgespannt wäre. Ein ungehinderter Zugang von Wasser zur Durchdringungsstelle wäre gegeben (siehe Bild links).

Aufgrund dieser Überlegungen ist ein gekoppelter Zug-/ Querkraftmechanismus praxisfremd und technisch untauglich.




Da Toleranzen bzgl. der Dicke der Abdichtung nicht zu verhindern sind und als gegeben angesehen werden müssen, führte die Entwicklung unserer Konstruktionen zu einer bewussten Entkopplung des Zug- und Querkraftmechanismus in Form unserer Querkraftscheibe. Somit lässt die Konstruktion bauseitige Toleranzen in gewissen Maßen zu, ohne das eine Funktion des Tellerankers beeinträchtigt wird.

Die Entkopplung des Zug- und Querkraftmechanismus führt nur dann zu einer optimalen Konstruktion, wenn der Querkraftmechanismus dauerhaft lagesicher auf dem Überbau aufliegt. Aus diesem Grund ist unsere Querkraftscheibe mit einem Innengewinde ausgeführt, das auf das Gewindeteil bis auf den Festflansch bzw. Überbaubeton herunter geschraubt wird (siehe Bild links).

 
Impressum Adresse dieser Seite versendenLink versenden Sitemap Allgemeine Geschäftsbedingungen